Nur bei Direktbuchungen erhalten Sie den besten Tarif und vor allem verlieren Sie Ihre Anzahlung bei verspäteten Stornierungen nicht.

Die historische Altstadt

Eintauchen in vergangene Zeiten

Die historische Grafschaft Bormio diente all jenen, die die Alpen in Nord-Süd-Richtung überqueren wollten, seit jeher als obligater Verkehrsknotenpunkt. Aus diesem Grund war es den Mächtigen – darunter die Seerepublik Venedig, das Herzogtum Mailand, der Bischof von Como, die Bündner, der deutsche Kaiser sowie auch die Franzosen - schon immer ein großes Anliegen gewesen, die sogenannte “Magnifica Terra und ihre ehrwürdigen Täler” und die sich ihr anschließenden wichtigen Handelsrouten zu kontrollieren. Doch gerade aufgrund dieser wichtigen strategischen Position ist es Bormio immer wieder gelungen, seine Autonomie beizubehalten und einen gewissen Reichtum anzuhäufen. All diese Schätze sind auch heutzutage noch in Form von mittelalterlichen Wehrtürmen, reich freskierten und holzgetäfelten Kirchen wie auch anhand nobler Paläste und charakteristischer Stadtwinkel ablesbar. Lassen Sie sich von der Atmosphäre vergangener Zeiten einfangen und tauchen Sie in eine über 700-jährige Alpendemokratie ein, in welcher die Moderne zwar längst angekommen ist, den historischen Elementen jedoch genügend Platz gelassen hat.

Mehr Informationen auf bormio.eu

 

Tradition und Kultur

Die Vergangenheit lebt in Bormio auf

Die hundertjährige Geschichte Bormios und seiner benachbarten Täler manifestiert sich auch heute noch in Form von zahlreichen Volksbräuchen. Jene an Aberglauben und Legenden reiche Traditionen werden von Generation zu Generation weitergegeben und bestimmen auch heute noch das gesamte Territorium im Jahresverlauf. Zahlreiche folkloristische Veranstaltungen ziehen sowohl Einheimische wie auch Touristen Jahr ein Jahr aus in ihren Bann. Ganz besonders die bäuerliche Kultur Bormios präsentiert sich innerhalb religiöser, wie den Pasquali, und volkstümlicher Festlichkeiten wie dem Carneval di Mat, l'è fora Geneiron und L'è fora l'Ors e la Tana, Gabinat und dem Palio delle Contrade. In der Vergangenheit boten diese Feierlichkeiten einer Gesellschaft, welche stark verwurzelt mit dem eigenen Land, der Weide- und Landwirtschaft war und sich oftmals in einem sehr rauen und unwegsamen Klima wiederfand, einen Ausgleich zum harten Arbeitsalltag.

Mehr Informationen auf bormio.eu

 

Nationalpark Stilfserjoch

Unberührte Natur und märchenhafte Landschaften

Der Nationalpark Stilfserjoch befindet sich im Herzen der Alpen und ist einer der größten und geschichtsträchtigsten Parks Italiens. 1935 wurde das zum großen Teil Hochgebirgsareal unter Schutz gestellt und mit ihm eine reiche Flora (Edelweiß, Rhododendron, Tanne, Zirbe, Lärche, Latschenkiefer, Walderdbeere, Himbeere, Heidelbeere, Pilze), Fauna (Rotwild, Fuchs, Hermelin, Murmeltier sowie die Stars der Lüfte Steinadler und Bartgeier) und ein landschaftlich einzigartiges Erbe: über ¾ des Gesamtareals liegen über 2000 Metern Seehöhe und erreichen mit dem Ortler (3905 m) die absolute Spitze Italiens. Mit etwas weniger als 600 km2 nimmt die Lombardei den größten Teil der insgesamt drei Provinzen, über die sich der Nationalpark erstreckt, ein und spielt dabei eine essentielle Rolle in einer der größten Schutzzonen des Alpenraumes. Die zwischen 1820 und 1825 errichtete Stilfserjochstraße SS 38 diente ursprünglich dem Austausch von Waren mit dem nördlich gelegenen Tirol und übt heutzutage einen ganz besonderen Reiz auf Alpinisten, Skifahrer, aber vor allem auf Rennradfahrer, die sich auf den Königsetappen des Giro d'Italia abmühen, und Motorradfahrer aus.

Unberührte Natur und märchenhafte Landschaften

 

AGRITURISMO RINI BORMIO
Via Cavalier Pietro Rini, 2
23032 Bormio SO

T. +39 0342 901224
P.iva: 00820190148
info@rini.it
www.agriturismobormio.it